Gratis bloggen bei
myblog.de








. jetzt . person . federwerk . damals . morgen .
guten tag, ich bin das rabenkind.

meine tage als "herbstzeitlose" waren gez?hlt, und doch - ganz losreissen kann ich mich nicht von hier.
zu viele [gleiche] gedanken im kopf, f?r die es kein ventil gibt, weil das papier im gegensatz zum virtuellen gegenspieler sehr viel w?hlerischer ist.

deswegen an dieser stelle nur ein kurzes:
"hello, i'm back."
19.11.05 13:48


habt ihr schon vergessen, wie es ist, mit sternschnuppen an den f?ssen ?bers firmament zu tanzen?

[manchmal vermute ich, dass viele schon das tr?umen verlernt haben - ich hoffe, dem ist nicht so.]
19.11.05 17:51


das "zdf in concert" am gestrigen tag hat mich - wieder - darauf gebracht; nun schwebe ich ein paar zentimeter ?ber dem boden, lasse mich von den kl?ngen von u2 einh?llen und tr?ume von besseren zeiten, einer besseren welt und ein wenig w?rme in der kalten welt.

realit?t, was ist das? mir scheint, ich h?tte mehrere. wenn ich hier bin, scheint mir das dort so unwirklich, fern wie ein traum. und umgekehrt: wenn ich ich dort bin, kann ich mir das hier gar nicht vorstellen, es scheint so kalt und schemenhaft.
gerade l?uft "walk on" und mein herz macht einen h?pfer. einen kleinen grossen. regentage. gedanken an fr?her. im regen spazieren gehen und "walk on" vor sich her singen. singen, auch wenn andere menschen einen dumm angucken unter ihren bunten regenschirmen. egal, alles egal. ich glaube, sie kennen das gef?hl nicht. wissen sie, wie sich das anf?hlt?

"home .. hard to know what it is if you've never had one
home .. can't say where it is but i know i'm going home
that's were the hurt is"


ich weiss wo mein zuhause ist, und geh dahin, st?ck f?r st?ck, schritt f?r schritt n?her um gl?ck.
20.11.05 13:36


kann einem eine sprache fehlen?

luzernerdeutsch fehlt mir. schweizerdeutsch allgemein. es fehlt mir einfach..
20.11.05 18:44


"wir alle tragen unsere masken - nat?rlich nur rein metaphorisch gesehen."

& polynomdivision macht spass.
[& auf einmal werd ich melancholisch.]

tick, tack, tick, tack.. weil "gut" nicht gut genug ist.
21.11.05 16:30


es soll schneien, so wie bei s?n?. ich m?cht durch die schneeflocken tanzen und wissen k?nnen: es wird winter.
dass es bald soweit ist, seh ich nur im kalender. die luft riecht noch nicht danach, nach dir, alles ist noch nasskalt und matschig.
winter heisst du kommst. du kommst heisst grenzenloses gl?ck.

tick, tack, im kopf. du, alltag, du, alltag. noch dreckige 2 jahre bis ich aus diesem loch von stadt komme, noch 2 jahre bis ich bei dir sein kann.


st?ck f?r st?ck.
21.11.05 20:29


ich dreh mich im kreis im meine eigene achse, den blick in den himmel erhoben, immer schneller und schneller und schneller und schneller, bis ich schwindel.trunken auf dem boden liege. die sterne h?pfen und tanzen wie ich so daliege, noch immer in den himmelblickend.

- - -

[ sie schaut mich nicht an, ruft nicht an. kann ich es ihr ver?beln? 3 jahre lang hab ich ihr tonlos ins gesicht geschrien; eigentlich h?tte sie schon l?ngst taub sein m?ssen von meinen (hilfe-)rufen. "k?mmer dich um mich", "ich brauch deine hilfe als freundin". gut, ehrlich gesagt kann ich es ihr nicht ver?beln- ich bin nun einmal nicht der mensch, der es anderen ins gesicht sagt, wenn er zuwendung braucht. sie war meine beste freundin und hat meine maske nicht durchschaut. das find ich traurig, ehrlich gesagt.
ich hatte immer darauf gehofft, dass sie es, als eine der wenigen, erkennen w?rde. dass etwas nicht stimmt. aber sie hat mir die maske abgekauft, und nun hab ich selbst schuld, dass ich sie verloren hab.
ihr kann ich keinen vorwurf machen, aber trotzdem bin ich ihr - irrational wie menschen nun oft sind - b?se. ]
22.11.05 14:20




viva la hausschuhe. sie sind toll, ne?
22.11.05 16:55


[dia.log. ana.auch.]

"eigentlich wollte ich immer Kunsthistorikerin werden, dann erst Sozialp?dagogin. aber das ist halt 'ne brotlose Kunst."
"ja.. ich wollte auch Arch?ologin werden. aber mein Lebensziel heisst eigentlich gl?cklich sein."
22.11.05 20:10


ich h?pf durch die welt, ganz federnd [ wie auf einem trampolin ] und stosse mir st?ndig den kopf an euren grenzen.

- - -

sinnvolles gibt's nicht heute, aber ich hab eine grosse ausbeute vom "hefte-einkaufen-gehen".

leaves' eyes - vinland saga
schandmaul - von spitzbuben und anderen halunken
schandmaul - wie pech und schwefel
emiliana torrini - fisherman's woman

an emiliana torrini ist das lilienkind schuld, weil es mich an die wundersch?ne stimme der s?ngerin von "gollum's song" aus "der herr der ringe 2 " erinnert hat! ehrlich!

na ja, wenn man schon 4 cd's zum preis von 3 bekommt, kann man auch mal zuschlagen, ne?

[und ja, die hefte hab ich auch gekauft. spam ende.]
23.11.05 15:27


 [eine Seite weiter]