Gratis bloggen bei
myblog.de








. jetzt . person . federwerk . damals . morgen .
Lass die Endorphine tanzen, Baby!

Manche Sätze springen einen einfach an und klammern sich im Kopf fest, ohne dass man etwas dazu tut.

So froh bin ich heute eigentlich gar nicht. Nachdenklich eher. Blättere ein wenig in meinem Blog herum; Ist es schon so lange her, dass ich das letzte Mal schrieb? Wirklich so lange?
Karo hat heute Geburtstag, endlich 18! Aber so wirklich richtig glücklich sein kann ich nicht. Hänge in Gedanken hier und da fest, die Sache mit Marco wurmt mich und auch über einige doch eigentlich banale Dinge wie dem Raid denke ich nach.

Sowieso ist alles im Moment.. seltsam schwer und leicht (keine Zeit, viel zu Tun, viel zu Tun).

Ich bin nur froh, dass ich wieder ein Stück zurückgefunden habe, zu mir selbst und freue mich über das Vertrauen, das man mir entgegen bringt. Der einzige Makel ist im Moment noch der, dass mich schon länger keine Muse mehr geküsst hat, aber ist das nicht ständig so? Man wartet und wartet, es giert einem in den Fingern, etwas zu schreiben, zu zeichnen, irgendetwas zu machen und es kommt und kommt einfach nichts?
28.11.06 16:20


Ich bin frustiert. Arrrgh.
Über meine Nachlässigkeit in der letzten Fahrstunde könnte ich mich noch und nöcher aufregen und mir angesichts solcher dummen Fehler einfach -. Nächste Woche hab ich Prüfung, aber wenn es so weiter geht, scheint das nicht viel zu werden.

Sehr, sehr müde bin ich gerade. Noch so viel zu tun und endlich eine Ahnung, was ich Marco zum Geburtstag schenke, puh.
Mein Zimmer sieht aus wie ein Schlachtfeld und mein Kopf? Ja, der liegt einfach so träge und still auf meinem Körper, es regt sich nicht viel darin.
Ich würd gern schweben, nur einen Moment lang mich von dem Hier und Jetzt lösen und einfach mal über all dem Trubel schweben.

Aber ab Freitag ist alles wieder ein kleines Stückchen besser, einen kleinen Tag näher am 22.12. und wieder eine Arbeit geschrieben, eine Bürde weniger auf dem Rücken.
Ich bin müde.
29.11.06 15:50